Vredestein
Porsche Zentrum Wien-Nord
Reifen RITZ
SONAX

Rallye 2018

Die 16. Int. Vredestein Pannonia-Carnuntum
findet vom 10. – 12. Mai 2018
zu Christi Himmelfahrt statt!

Ergebnisse 2017

Die ersten Ergebnisse für die
15. Int. Vredestein Pannonia-Carnuntum
Historic sind online!

Link!

Programm

Die 15. Int. Vredestein Pannonia-
Carnuntum Historic findet vom 25. bis 27.
Mai 2017 (Christi Himmelfahrt) statt.

Download!

Atemberaubende
Oldie-Tage


Welche Beliebtheit unsere wunderschöne Pannonia-Carnuntum Region nach 15 Jahren in der Welt der Oldtimer-Liebhaber genießt, läßt sich daran ermessen, dass sich für die 15. Int. Vredestein Pannonia-Carnuntum Historic Rallye, die heuer von 25. bis 27. Mai stattfand, rund 350 Teams um Startplätze beworben hatten, von denen aus logistischen Gründen letztlich 284 einen Startplatz bekommen konnten.


Welche Ausmaße ein solcher Tross annimmt, wurde in der Realität erst sichtbar, als mehr als 280 klassiche Fahrzeuge im Startraum im Seebad Illmitz Aufstellung nahmen und das Rallye-Volk, bestehend aus Fahrern, Beifahrern, Funktionären, Journalisten und Kamerateams die Zahl 600 überschritten hatte.

Erfolgsgeschichte
„Die Pannonia-Carnuntum Rallye hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt, die jährlich immer mehr Oldtimerfans in die Region bringt. Viele verbringen im Zuge und wegen der Rallye mit Begleitung oder Familie ihren Urlaub hier. Auch, weil hier alle Voraussetzungen gegeben sind: herrliche Landschaft, Gastfreundschaft, feine Kulinarik und erstklassiger Wein. Die Patronanz für den „Großen Preis des Landeshauptmannes von Burgenland”, kreiert von Holzbildhauer Daniel Bucur, hatte wieder LH Hans Niessl übernommen, der die Rallye am Christi Himmelfahrtstag pünktlich um 11 Uhr auch startete.

Rund 650 Kilometer an drei Tagen
Fast 650 Kilometer mit 34 Wertungsprüfungen mußten die zum Teil fast 100 Jahre alten Fahrzeuge und ihre Besatzungen bewältigen, bei denen es nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf exakt einzuhaltende Zeiten ankam. Erster Etappenort war Oldie Point Jüly in Bruck/L., wo die Teilnehmer von Grillweltmeister Adi Bittermann kulinarisch verwöhnt wurden.

Auf den schönsten verwinkelten Nebenstraßen führte die Tagesetappe zum Schloss Halbturn, wo im herrlichen Schlosspark eine letzte Sonderprüfung auf dem Programm stand, bevor das von den Teilnehmern heiß ersehnte Weingut Scheiblhofer in Andau als Tagesziel auftauchte. Der Abend wurde zum Fest, nicht nur, weil die Familie Scheiblhofer die Teams kulinarisch und mit dem „Pannonia-Carnuntum Historic“-Wein verwöhnte, sondern als Überraschung noch ein Live-Concert mit Waterloo in der „Hall of Legends” bei Big John den Abend krönte.



Placeholder

Am Freitag wurde im Kaffeethemenpark Schärf World in Neusiedl am See die „Pannonia Reifen Ritz“-Etappe gestartet. Bei dieser ging es via Neufeld/L. über die verstecktesten Panoramastraßen in der Buckligen Welt nach Oberpullendorf, wo die Mittagsrast, powered by Reifen Ritz, den Teilnehmern Erholung von den vielen Kurven bescherte. In Lutzmannsburg feuerten begeisterte Fans die Rallye-Crews an, über Ungarn via Pamhagen wurde das Etappenziel in Podersdorf erreicht, wo der Veranstaltung großartige Gastfreundschaft entgegengebracht wurde und der Tag mit einer Neusiedler See-Schiffsrundfahrt zu Ende ging.

Am Samstag wurde nach einem traumhaften Frühstücksbuffet beim „Kirchenwirt” vom Ortszentrum Gols aus die „Porsche Wien Nord“-Etappe unter die Räder genommen. Dabei wurde die Braunsberg-Wertung gefahren. Bei Porsche Wien Nord begeisterte ein traumhaftes italienisches Buffet und eine Neuheiten-Präsentation die Teilnehmer. Von dort führte die letzte Etappe über unsere schöne Partnerstadt Mosonmagyaróvár ins Ziel in unserer
„Rallye-Hauptstadt” Illmitz.

Die Sieger:
Wie schon im Vorjahr holten sich auch heuer die steirischen „Profis” Erich Volk / Roswitha Volk auf ihrem Ford Mustang den „Großen Preis des Burgenlandes” mit der sagenhaft minimalen Zeitabweichung von nur 4 Sekunden und 22/100 sec bei 645 gefahrenen Kilometern und 34 Wertungsprüfungen vor dem Kärntner Team Peter Rutrecht / Andreas Pribernig auf Mercedes 190 SL, das hier ebenfalls schon ein paar Mal auf dem Podest ganz oben stand! Platz 3 ging an Ing. Gerhard und Helga Prüller (Alfa 1300 GT).

Hervorragend schnitten die Teilnehmer aus unserem heimischen Pannonia Classic Car Club ab: Rainer und Elfriede Kraus siegten in der Epoche L (Citroen Bj. 1925). Peter Pfeffer / Roland Weiss waren mit ihrem Porsche 944 in Epoche V nicht zu schlagen, und Rudi Ganser / Bianca Braunschmidt holten sich mit ihrer Toyota Celica den 2. Platz in der heißumkämpften Epoche S bei den sportlichen Youngtimern!
Herzlicher Dank gilt allen Sponsoren und Unterstützern!


15. Int. Vredestein Pannonia-Carnuntum Historic


Wieder am verlängerten Wochenende zu Christi Himmelfahrt, heuer von 25. bis 27. Mai, startet die Int. Vredestein Pannonia­-Carnuntum Historic in ihrer wunderschönen „Rallye-Hauptstadt“ Illmitz, von wo die Routen in diesem Jahr zum Großteil auf völlig neue, ungeahnt kurvige Sträßchen führen.
Die 1. Pannonia-Carnuntum fand im Jahr 2002 anläßlich des 50-jährigen Firmenjubiläums unseres Initial-Sponsors REIFEN RITZ statt, der in diesem Jahr sein 65. und die Rallye ihr 15. Jubiläum feiert.
Schon im Vorjahr hatte die Veranstaltung mit 237 internationalen Teams ein Rekord-Starterfeld mit 57 verschiedenen Automarken am Start, heuer lagen zu Nennschluß 324 Nennungen vor, aus denen letztendlich 275 Teams ausgewählt wurden, die am 25. Mai in Illmitz an den Start gehen.
Gestartet wird im 30-Sekunden-Intervall. Die ältesten Teilnehmerfahrzeuge sind rund 100 Jahre alt, die wertvollsten weisen einen Marktwert von mehreren Millionen Euro auf.

Reifen Ritz

Placeholder

Im Starterfeld befinden sich auch Publikumslieblinge wie Wolfgang Böck, Rudi Roubinek (alias „Seyffenstein“), Rallye-Weltmeister Andreas Aigner, Rallye-Legende Rudi Stohl uva.
Einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Teilnahme haben die zahlreichen Beifahrerinnen auf dem „heißen“ Sitz, und natürlich starten auch einige Damenteams, für die es eine eigene Damenwertung gibt.
Die siegreichen Teams dürfen sich über den „Großen Preis des Landeshauptmannes von Burgenland“ freuen, von LH Hans Niessl gestiftet und vom berühmten Holzbildhauer Daniel Bucur aus Gols kreiert.

Hier klicken: Programm 2017

5. September 2017

Alfred & Friedlinde

Quotes

Danke für die tollen Tage bei der Pannonia-Carnuntum Rallye! Es ist ja schon wieder eine Woche vergangen seit der Start in Illmitz war, ja die Zeit rast! Wir möchten uns recht herzlich für die wunderbare Zeit im Burgenland bei dem...

0
11. April 2017

Ernst S.

Quotes

Die Rallye war ein tolles Erlebnis, Gratulation zur wirklich großartigen Organisation, besonders bei der großen Teilnehmeranzahl. Wir haben interessante, nette Leute kennen gelernt, die Routen waren absolute Traumstraßen, wenig Verkehr...

10
11. April 2017

Ing. Gerhard P.

Quotes

Ihr habt eine tolle Rallye organisiert, die Anzahl und Zusammensetzung der Teilnehmer spricht für sich. Wie ihr dieses Programm mit dem verlangtem Nenngeld schafft, ist mir (und wahrscheinlich vielen anderen) ein Rätsel. Daraus ergibt...

13
Load More (15)

Drei erlebnisreiche Tage


Am Donnerstag, den 25. Mai, startet LH Hans Niessl das erste Fahrzeug, einen wertvollen Bugatti Rennwagen aus dem Jahr 1926 im Seebad Illmitz zur dreitägigen 15. Vredestein Pannonia Carnuntum Historic mit einer Streckenlänge von mehr als 600 km. Die weiteren 274 Klassiker rollen im 30-Sekunden-Intervall durch den Vredestein Startbogen im überdimensionalen Design eines Sprint Classic Reifens. In Frauenkirchen steht die erste von 34 Sonderprüfungen in der Fußgängerzone auf dem Programm, wo eine vorgegebene Strecke auf die 1/100-Sekunde genau zu durchfahren ist. Jede 1/100 Sekunde zu früh oder zu spät bedeutet einen Strafpunkt. Wer im Ziel die wenigsten auf dem Konto hat, ist der Sieger.


Placeholder
genießen sie
0
Tage

mit ca.
0
Kilometer

und über
0
Freunden
Scheiblhofer Andau

Weiter geht es zur Mittagsrast zum Oldie Point bei Jüly in Bruck/L., wo Starkoch Adi Bittermann den 600-köpfigen Rallye-Tross kulinarisch verwöhnen wird. Am Nachmittag wird wieder eine Sonderprüfung im Schlosspark zu Halbturn gefahren, bevor es ins Tagesziel nach Andau ins Weingut Scheiblhofer geht, wo die ersten Fahrzeuge um ca. 17 Uhr eintreffen werden. Auf die Teilnehmer wartet eine besondere Überraschung:

Der Pannonia-Carnuntum Wein


Im weltberühmten Weingut Scheiblhofer bei Big John wurde extra für unsere Veranstaltung der offizielle „Pannonia-Carnuntum“ Wein kreiert:
Tiefdunkles Rubingranat mit opakem Kern, violette Reflexe, in der Nase leichtes Vanille mit Karamelltönen. Mit einem Hauch von Nougat unterlegte schwarze Beerenfrucht. Frisch strukturierte, gut eingebundene Tannine, facettenreicher und anhaltender Abgang. So werden im Weinland Burgenland Rallye-Teilnehmer verwöhnt!

Am Freitag beginnt der Rallyetag bei herrlichem Kaffeearoma mit einem Frühstück in der Schärf Coffee World in Neusiedl am See bereits um 7 Uhr, bevor um 8 Uhr das erste Fahrzeug die rund 300 km lange Tagesetappe über das Leithagebirge, Loretto, Neufeld (Sonderprüfung Seeparkplatz) bis zur Mittagsrast bei Reifen Ritz in Oberpullendorf in Angriff nimmt. Dabei führt die Strecke über die herrlichsten Panoramastraßen in der Buckligen Welt.
Der Weg ins Tagesziel Podersdorf am See führt vorbei an der Therme Lutzmannsburg über Ungarn, in Pamhagen erreichen die Teilnehmer wieder Österreich und treffen in Podersdorf etwa ab 17 Uhr ein. Dort steht eine attraktive Publikumswertung am Nordstrand auf dem Programm, bevor die Teams kulinarisch und mit einer Schifffahrt verwöhnt werden.


Placeholder
Placeholder

Die letzte Tagesetappe am Samstag wird um 8 Uhr vom Ortszentrum Gols aus in Angriff genommen. Dabei haben die Teams die Braunsberg-Wertung zu absolvieren und erreichen zu Mittag das Areal von Porsche Wien Nord in der Leopoldauer Straße, wo es neben kulinarischen Schmankerln die Top-News der Stuttgarter Sportwagenschmiede zu genießen gilt. Am Nachmittag werden die Oldies wieder von tausenden frenetischen Fans in unserer Partnerstadt Mosonmagyaróvár (Fußgängerzone) empfangen. Dann sind die drei Rallye-Tage fast vorbei. Über die Grenze Andau und St. Andrä führen die letzten Kilometer die Lange Lacke entlang ins Ziel im Ortszentrum unserer Rallye-Hauptstadt Illmitz, wo am Abend noch die Siegerehrung zelebriert wird.

Newsletter


In Kürze können Sie sich hier für den Pannonia-Carnuntum Historic Newsletter anmelden.
Wir arbeiten nach der Rallye an der Umsetzung – kommen Sie bald wieder!